Karl-August trifft Die Linke

Nach einen abendlichen Kiezspaziergang am 27. November 2019 zur Erläuterung der bestehenden Verkehrs- und sonstigen Probleme im Karl-August-Kiez haben wir in einem anschließenden Gespräch im Trockenen unsere Ziele näher erläutert.

Dabei wurde unsere Verkehrskonzeptbroschüre vom 30.10.2019 an Herrn Dr. Efler, Sprecher der Partei “Die Linke” für Energie- und Klimapolitik im Abgeordnetenhaus von Berlin, und Frau Gronde-Brunner, Sprecherin für Arbeit, Soziales, Integration und Kultur für Die Linke in der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf, übergeben und unsere Ziele und weiteren Maßnahmen, wie z. B. der voraussichtlich für 2020 geplante Einwohnerantrag, vorgestellt.

“Die Linke” unterstützt unsere Ziele und geplanten Maßnahmen in vollem Umfang. Sie haben bereits einen Antrag mit unseren fünf Forderungen in der BVV eingereicht, der am 11.12.2019 im Ausschuss für Verkehr und Tiefbau behandelt und ggf. kombiniert mit dem betreffenden Antrag der SPD als Beschlussempfehlung für die BVV verabschiedet werden soll. In dieser öffentlichen Sitzung können auch Bürger um Wortmeldung bitten, um dabei besprochene Themen zu erläutern und zu kommentieren.


Laut Aussage von Herrn Dr. Efler sollen berlinweit 800 neue Polizisten eingestellt und auch neue Stellen in der Verwaltung geschaffen werden. Die Pflege der vor allem durch die sommerliche Dürre stark geschädigten Straßenbäumen soll mit je 80 Euro je Baum finanziert werden und aus dem Investitionsfonds SIWANA stehen noch ca. 3 Mrd. Euro für eine “Ära der Investitionen” in Berlin zur Verfügung.

Der Partei “Die Linke” liegt das Thema “Partizipation” sehr am Herzen, zu dem wir mit unserer Nachbarschaftsinitiative auch einen wichtigen Beitrag leisten. Frau Gronde-Brunner sagte uns zu, sich für die Wiederbeschaffung der beiden Ketten und entsprechender Verkehrsschilder der zweiseitigen Feuerwehrzufahrt zur Trinitatis-Kirche beim Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf einzusetzen

Stefan für die Nachbarschaftsinitiative “Karl-August-Kiez lebenswert”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This is inserted at the bottom