Menschen beim 3. Kiezgespräch auf dem Karl-August-Platz in Charlottenburg, Berlin.

Kiezmenschen im Dialog: 3. Kiezgespräch der Karl-August-Kiez-Initiative

Heiß war es, aber äußerst lebendig: Am 11. Juni fand im Schatten der Bäume des Karl-August-Platzes das 3. Kiezgespräch statt. In Stimmung brachten uns die Lieder von Amselfon, die mit heiterer Berliner Schnauze die Themen der Straße und des Lebens – und damit auch die Menschen auf den Platz holten. Parallel dazu malten Kinder ihre bunten Visionen vom Platz der Zukunft.

Menschen aus dem Karl-August-Kiez sitzen auf Papphockern vor der Trinitatis-Kirche.
Die Ideen-Gruppen beim 3. Kiezgespräch im Schatten der Sauerstoff spendenden Bäume. Es wurden wieder tolle Vorschläge zusammengetragen, die mittelfristig zur Umsetzung kommen sollen. Besonderes Augenmerk wird auf den Wunusch nach einem Schoko-Brunnen gelegt.

Im Kiezgespräch ging es dann mit rund 50 Leuten und zwei Kindern vor allem um die Frage, wie der Karl-August-Platz in Zukunft aussehen soll. Welche Ideen, Vorstellungen und Erwartungen haben wir? Moderiert wurde die offene Versammlung von KIEZconnect e.V., namentlich von Susanne und Fiete.

Nutzungskonflikte im Verkehr, Kommunikation, Leben und Atmosphäre wurden besprochen und diskutiert. In der größten Gruppe wurden Ideen zur Platzgestaltung entwickelt: für mehr Raum, Schönheit und Ökologie. Unter der Leitung der Landschaftsarchitektin Lioba Lissner ging es vor allem um Wasser: zum Plantschen, zum Bewässern, zur Kühlung und als Brunnen. Weitere Ideen waren eine Boule-Bahn, Stadtmöbel und Pop-up-Zonen für besondere Themen. In einem Folgeworkshop werden diese Themen zusammen mit dem Landschaftsarchitekturbüro HochC im Juli weiter vertieft und in ein konkretes Realisierungskonzept gebracht. Genauer Treffpunkt und Uhrzeit veröffentlichen wir unter Termine.

Ergebnis-Illustration der vielen Ideen für den Karl-August-Kiez.
Illustratorin Lorna Schütte hat die Ideen der Gruppen in Echtzeit visualisiert. Herzlichen Dank für diese wundervolle, übersichtliche und schnell erfassbare Darstellung.

Direkt in die Umsetzung ging der Plan, sich einmal monatlich sonntags auf dem Platz zum Kiezbrunch zu treffen. Der nächste Termin für ein Treffen vor der Kirche ist der 11. Juli, 11:30 Uhr; Stuhl, Geschirr und Essen bringt jeder selbst mit.

Die innovativsten Ideen aber kamen von den beiden Kindern – von Paula und ihrem Bruder. Sie schlugen vor, einen Polizeiroboter für die Verkehrsüberwachung einzusetzen und endlich einen Schokobrunnen zu installieren. Das sollte möglich sein, sagte ein Nachbar – wir freuen uns drauf.

3. Kiezgespräch
Bei wundertollem Wetter trafen sich Leute aus dem Kiez, Interessierte von Außerhalb und Stadtplanungs-Studis zum 3. Kiezgespräch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This is inserted at the bottom