Treffen am Platz mit Stadtrat und Die Grünen

Am 13. Juni 2020 trafen sich am späten Nachmittag ein paar Leute aus der Kiez-Initiative mit dem Bezirksstadtrat Oliver Schruoffeneger zu einem Ortstermin rund um den Karl-August-Platz. Der Leiter der Abteilung Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt sowie Mitglieder der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen setzten damit den Austausch mit der Nachbarschaftsinitiative fort.

Diese aktuellen Anliegen der Initiative wurden besprochen … 

  • Verkehrsberuhigte Zone: Die Ausweisung des gesamten Kiezes innerhalb der Vierecks aus Bismarckstraße, Leibnizstraße, Kantstraße und Kaiser-Friedrich-Straße als „Verkehrsberuhigte Zone“. Bisher sind einige Straßenabschnitte davon ausgenommen. Diese verkehrsberuhigte Zone soll auch für Radfahrende gelten.
  • Wildparken auf dem Platz: Der Gehweg der Krumme Straße auf der östlichen Seite, zwischen Goethe- und Pestalozzistraße, w sowie die Kirchenvorfahrt werden täglich als Parklfächen für Autos mißbraucht.
  • Geschützte Grünfläche: Die Grünflächen rund um ddie Trinitatiskirche befinden isch in einem traurigen Zustand. dabei braucht gerade dieses Quartier Grün und mehr Grün
  • Mehr Platz für den Markt, auch Parkplatz: Die an den Karl-August-Platz angrenzenden Parkplätze auf der Krumme Straße (östliche Seite) sollen zu den Markttagen durch Halteverbotsschilder für die Benutzung durch Markthändler*innen freigehalten werden.
  • Zum Thema „Temporäre Spielstraßen“ werden Vertreter der Nachbarschaftsinitiative Herrn Schruoffeneger direkt ansprechen.
  • Durchfahrtsbeschränkung für den motorisierten Verkehr in der Krumme Straße auf der Höhe der vorhandenen Gehwegvorstreckung am Karl-August-Platz.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This is inserted at the bottom